Blumeninsel

Wildblumenbeet

Liebe Umweltdetektive, Naturforscher und Familien

Letztes Jahr haben wir, die NaturFreunde Plochingen-Reichenbach-Lichtenwald unser schönes Insektenhotel fertiggestellt und an der Sonnwendfeier mit einem Festakt eingeweiht.

Dabei haben wir auch einige Pflänzchen des wilden Wiesensalbei gepflanzt.

Dieses Jahr haben wir vor, für den Umwelt- und Tierschutz um unser Naturfreundehaus herum weiter aktiv zu werden. Mit unserer Bienenfachfrau Katja Nickl wollen wir auf dieser Wiese 1 oder sogar 2 Blumeninseln mit weiteren Wildblumen einsäen, um für die Insekten einen noch reicher gedeckten Tisch zu bereiten. Außerdem möchten wir 2 Schilder aufstellen, damit die Menschen die dort vorbeikommen, erfahren was wir dort machen und warum.

Die Aktion „Wildblumenwiese“ findet zum Frühling – am 25. März um 9.30 Uhr statt. - Ende ist um 14 Uhr geplant.

Für das leibliche Wohl werden wir sorgen und ein leckeres Vesper mitbringen, das wir uns dann – hoffentlich bei Sonnenschein – gemeinsam schmecken lassen.

Es wäre es schön, wenn wir für die Planung bis Donnerstag, den 23. März bereits ungefähr wissen, wer alles mitmachen möchte – spontane Mithelfer sind ebenfalls gerne willkommen.

Wo: Naturfreundehaus Schurwaldhaus, Plochingen-Reichenbach-Lichtenwald

Kontakt: Birgit Hein 07153 - 76526

SCHNEETIERE

SchneeSchneeschlangeMit einem Schneestart ins neue Jahr haben wir zwar nicht gerechnet, aber uns umso mehr darüber gefreut. Die größt mögliche Schneekugel wurde mit einem großen "Hau-Ruck" den Berg hochgerollt und ALLE mussten mithelfen, sonst hätten die Umweltdetektive Denkendorf es nicht geschafft. Aber auch Schneetiere sind entstanden und mit Erde bunt eingefärbt! 

UMWELTDETEKTIVE FILDER


Die Umweltdetektive wachsen. Am 24.02.2016 treffen sich die Umweltdetektive Filder zum ersten mal in Bonlanden. Renate und ich freuen uns schon riesig auf die vielen Kinder, die sich bereits angemeldet haben. 

Wir lernen uns kennen, und begrüßen unsere neue Umweltdetektivheimat im Kulturzentrum, wo wir uns ab Mittwoch regelmäßig treffen, spielen, bauen, entdecken und erforschen können.

Mit den Themen rund um die Streuobstwiese starten wir ins Frühjahr und ich freue mich, dass so viele Kinder mit dabei sind!

 

 SCHNITZEN UND WEBEN

WebrahmenDie Umweltdetektive haben sich dem Schnitzen und Weben gewidmet. Mit Stöcken aus dem Wald, Kordel, Gräsern, Blättern, Beeren und Blumen wurde nicht nur der Rahmen zum Weben selber zusammengebaut, auch die Kette wurde selber eingespannt und mit besonderen und bunten Fundstücken aus dem Wald bestückt. Es entstanden kunterbunte und herbstliche Kunstwerke.

Andere Kinder widmeten sich näher dem Schnitzen. Jedes Kind lernte dabei nicht nur die wichtigsten Schnitzregeln kennen, sondern übte auch Geschicklichkeit, Kreativität und Umsetzung der eigenen Ideen. Dabei entstanden spannende Gesichter mit lustigen Nasen, Kleiderhaken für die ganze Familie, Löffel und Gabeln, Messer und Speere und vieles mehr.

Schnitzen

 Den Tieren auf der Spur

SG1L1480_1

Die Umweltdetektive Neckar-Fils waren Mitte Februar den Tieren auf der Spur. 

Spurensuche in Wald und Feld führten uns zu spannenden Fährten. Im Laub und an Totholz fanden wir Fraßspuren von Insekten und deren Larven. Wir konnten ebenfalls leere Schneckenhäuser, Vogelnester, Regenwurmhäufchen, Maulwurfshügel, Haare, Federn, Losung und Fußabdrücke finden. Von Mäusen angeknabberte Kirschkerne, Totholz mit vielen kleinen Löchern, Hasenkot und Fußspuren vom Pferd, Reh, Fuchs und Hund erzählten spannende Geschichten. Obwohl wir tagsüber nur sehr selten die Tiere des Waldes sehen können, sind die Spuren der Tiere häufig für uns Menschen sichtbar.